Schimmelbekämpfung

"Schimmel" bzw. „Schimmelpilze" ist ein Sammelbegriff für Mikroorganismen, die typische Pilzfäden und Sporen ausbilden können und deren Fruchtkörper mit bloßem Auge als Schimmelbelag zu erkennen ist. Sie kommen überall vor, d.h. sie sind ubiquitär.

 

Entwicklung

Die Wachstumsphase (unsichtbar) beginnt mit der Sporenkeimung (dazu ist Feuchtigkeit notwendig), Zellfäden (Hyphen) werden gebildet, das Myzel (Gesamtheit der Hyphen) breitet sich im Untergrund und auch an der Oberfläche des befallenen Materials aus. Während der Vermehrungsphase bildet der Schimmelpilz seinen Fruchtkörper aus und ist sichtbar. Im Fruchtkörper erfolgt die Bildung der Sporen, deren Verbreitung meist durch Luftbewegung erfolgt. Wo die Sporen günstige Wachstumsbedingungen vorfinden, beginnen sie zu keimen.

Wichtig: Nur ein Teil des Schimmelpilzes ist sichtbar.

Wachstumsbedingungen

Schimmelpilze sind sehr anspruchslos, sie benötigen kein Licht, Sauerstoff genügt in geringen Mengen. Sie wachsen in einem sehr weiten Temperaturbereich, wobei Temperaturen von ca. 20°C bis ca. 35°C optimal für Schimmelpilzwachstum sind. Die meisten Schimmelpilzarten bevorzugen ein leicht saures Milieu mit pH-Werten zwischen 4,5 und 6,5. Oberhalb pH 8 und unterhalb pH 2 wachsen nur wenige Arten. Schimmelpilze sind von einer organischen Kohlenstoffquelle abhängig, sie brauchen lebende, tote oder synthetische organische Stoffe zur Existenz. Teppichböden, Dispersionsfarben, Raufasertapeten, Spanplatten und dgl. stellen ideale Nährböden dar.

Doch so genügsam Schimmelpilze auch sind, was sie auf jeden Fall für Sporenkeimung und Wachstum benötigen, ist ausreichend Feuchtigkeit. Schimmelpilze weisen also meist auf ein Feuchtigkeitsproblem hin.

Problem Feuchtigkeit

Was tun bei Schimmelbefall?

Auf keinen Fall in Hysterie und Panik verfallen, sondern Ruhe bewahren und den Hausverstand einsetzen. Wunder gibt es nur im Märchen und Wundermittel existieren genau so wenig!

Kommt es trotz richtigem Wohnverhalten zu Schimmelbildung, können Baumängel oder ein Wasserschaden die Ursache sein. Auf jeden Fall sollte man der Sache auf den Grund gehen und sich an kompetente Personen oder erfahrene Firmen wenden. Schimmelbekämpfung und Sanierung machen erst dann Sinn, wenn die Ursache für den Befall bekannt ist und Mangel oder Schaden behoben sind.

Tipps für den Nutzer bezüglich Wohnverhalten

Additional information

© ETS Egger GmbH. Alle Rechte vorbehalten.